Big Break Hamburg- Könnt ihr entkommen?

Hey meine Lieben,

diese Woche habe ich, wie gestern schon auf Facebook angekündigt, mal wieder einen Beitrag in der Kategorie “Fabi Reist” für euch. Und zwar war ich gestern mit meinem Team bei dem Live Escape Game Big Break Hamburg *. An dieser Stelle schon mal einen Big Break Hamburg Mug Shotgroßen Dank an euch, dass ihr das möglich gemacht habt. Euch sagen die Begriffe Escape Games und Big Break Hamburg nichts? Kein Problem dafür bin ich ja da.

Was sind Live Escape Games?

Ihr kennt ja sicherlich alle die Spiele fürs Smartphone, wo ihr euch in einem Raum befindet und kleine Rätsel und Aufgaben lösen müsst. Nun gibt es das Ganze auch im Real Life. Daher auch der Name Live Escape Game. Hierbei werden kleine Gruppen meistens von 2-6 Personen zusammen in einem Raum eingesperrt und müssen aus diesem innerhalb einer vorgeschriebenen Zeit ( meistens so um die 60 Minuten) wieder herauskommen. Um das zu schaffen müssen die darin versteckten Hinweise kombiniert und gelöst werden. Während des Spiels werden Sie von einem sogenannten Spielleiter über meist eingebaute Kameras beaufsichtigt, dieser kann dann gegebenenfalls über ein Funkgerät oder Monitor eingreifen, wenn das Team mal nicht mehr weiter weiß.

 

Die Story von Big Break Hamburg

Big Break Hamburg ist ein neuartiges Event namens „Real-Life Room Escape Game”. Anders als bei herkömmlichen Freizeitaktivitäten wie Kartfahren, Klettern oder Bowling wird eine ganz neue Art des Erlebnisses erzeugt.

Bei Big Break Hamburg müsst ihr es schaffen in 60 Minuten aus einer Gefängniszelle auszubrechen. Ihr wisst nicht wer dahinter steckt, warum gerade ihr eingesperrt werdet und vor allem wie schafft ihr es aus der Zelle zu entkommen? Hier ist Teamarbeit und Köpfchen gefragt um die teilweise doch recht kniffligen Rätsel lösen zu können. Ihr müsst hilfreiche Gegenstände finden, diese kombinieren und versuchen die geheimen Hinweise richtig zu deuten um letztendlich aus der Zelle fliehen zu können.

Big Break Hamburg Aufenthaltsraum

©FabiBloggt

Unsere Erfahrungen 

Am Gebäude angekommen fahrt ihr mit dem Fahrstuhl in den ersten Stock. Hier werdet ihr sofort freundlich vom Team in Empfang genommen. Hier habt ihr auch die Möglichkeit eure Sachen in einen Spint einzuschließen. Denn es soll ja nichts das Spielerlebnis trüben =) 15 Minuten vor eurem gebuchten Termin solltet ihr vor Ort sein, damit der Spielleiter euch die letzten Instruktionen in Freiheit geben kann. Solltet ihr aber doch schon etwas früher da sein ist das auch kein Problem, es gibt die Möglichkeit sich im Aufenthaltsraum zu setzen, etwas zu trinken und an den Tischen schon einmal im Team die ersten kleinen Mini Rätsel auszuprobieren. Wenn dann euer letztes Stündlein geschlagen hat geht`s los und ab in die Zelle mit euch!

Unser Fazit

BigBreak Hamburg

©FabiBloggt
Artikel aus dem Santa Fu Shop / Ein Teil des Erlöses geht an den Weissen Ring

Wir sind total begeistert. Schon vom ersten Betreten bis zum endgültigen Ausbruch hat es super viel Spaß gemacht. Die zu lösenden Rätsel waren teilweise sehr knifflig, aber wenn man im Team arbeitet und jeder seine Stärken einsetzt absolut machbar. Außerdem steckt hier sehr viel Liebe im Detail und der Ausstattung. Ganz klar für uns bei einem Hamburg Besuch, müsst ihr ins Big Break Hamburg- da führt kein “Knast” dran vorbei!

 

Eure Fabi

Der Besuch wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. 
* Herstellerlink 

 

 

Bookmark the permalink.

6 Comments

  1. Hi Fabi,

    wie cool ist das denn, davon habe ich schon gehört :) Da werden wir wohl dann auch mal hingehen.

    Viele Grüße Marion

  2. Klingt ja wie diese Handyspiele :)

  3. Klingt spannend, toller Beitrag Fabi.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>