Beach Motel SPO – Mein erster Urlaub am Meer!

Beach Motel SPO Draufsicht

Wuff Wuff meine Freunde,

diesmal habe ich einen ganz besonderen Beitrag für euch. Ich durfte das erste Mal mit Frauchen und Herrchen verreisen. Und dann noch ans Meer! Genauer gesagt ging es an die Nordsee ins Beach Motel* in St. Peter Ording. Einen Tag vor der geplanten Abreise fingen sie an das große schwarze Ding mit ihren ganzen Anziehsachen vollzustopfen. Und ich war nicht wirklich davon beeindruckt, denn ich kannte es ja schon, dass Frauchen ab und zu verreisen musste und dann packte sie auch ihre Sachen in dieses große schwarze Teil. Aber irgendetwas war diesmal anders. Denn sie packten auch mein Spielzeug, Kauknochen und Handtücher ein. Ich war verwirrt. Was hatte das zu bedeuten? Naja ich dachte nicht weiter darüber nach und ging schlafen.

Anreise und Lage

Beach Motel SPO Lage
©FabiBloggt

Der nächste Morgen fing wie gewohnt mit einer ausgiebigen Gassi Runde durch den Park an und ich bekam etwas zu fressen. Allerdings bemerkte ich nach dem Fressen, dass Frauchen und Herrchen sich anzogen und das große schwarze Ding nahmen. Ich beobachtete neugierig, ob ich zuhause bleiben und auf Herrchen warten, oder mitkommen sollte. Spätestens als sie meine Leine erneut in die Hand nahmen und mich anleinten, war mir klar juhu ich darf mit. Wir fuhren zuerst mit der U- und S-Bahn, das kannte ich ja schon. Aber als wir in Hamburg Altona ankamen, stiegen wir in eine große Bahn namens Nord-Ostsee-Bahn mit der fuhren wir dann bis Husum. Dort mussten wir in eine weitere Regionalbahn umsteigen und bis zur Endhaltestelle Bad St Peter-Ording fahren. Als wir ausstiegen, riefen wir ein Taxi das uns zum Beach Motel brachte. Es sind zwar nur knapp 2,5 km zum Motel, doch mit Gepäck und mir an der Leine, ging es so eindeutig schneller. Ihr habt aber auch die Möglichkeit den Ortsbus zu benutzen, dass haben wir auf dem Heimweg gemacht. Und das Beste daran mit den Kurkarten haben Frauchen und Herrchen freie Fahrt und mein Ticket kostete gerade einmal 1,10 €. Angekommen am Beach Motel im Stadtteil Ording fällt sofort die fantastische Lage direkt am Deich und somit auch am 12 km langen Sandstrand des Ortes auf. Ich war so aufgeregt, was mich alles erwarten würde.

Check In

An der Rezeption wurden mein Frauchen und Herrchen und Ich sofort herzlich in Empfang genommen. Der Mitarbeiter versorgte uns mit allen wichtigen Informationen für den Aufenthalt und händigte uns danach die Zimmer Karten aus. Unser Zimmer lag direkt im Haupthaus, so stiegen wir in den Fahrstuhl und fuhren in den 1. Stock um unser Zimmer zu begutachten.

Rezeption Beach Motel SPO
©FabiBloggt

 

Unser Zimmer

Fatboy Doggie Lounge
©FabiBloggt

Im 1. Stock angekommen liefen wir den Flur entlang und unser Zimmer befand sich am Ende auf der rechten Seite. Frauchen hielt die Karte, die sie bekommen hatte, vor die Tür es klickte einmal und schon war die Tür offen. Ich rannte voller Neugier sofort hinein. Und was soll ich euch sagen das Zimmer war superschön. Das konnte ich auch sofort in den Gesichtern meiner „Eltern“ erkennen. Sie waren ebenso begeistert wie Ich. Und was ich natürlich sofort bemerkte, war die extra für mich bereitgestellte Fatboy Doggie Lounge, sowie zwei Näpfe und Begrüßungsleckerlies. So konnte der Urlaub doch beginnen! Wir waren während des Aufenthalts in dem 23 qm großen Basic Doppelzimmer* untergebracht. Diese verfügen alle über  Land-oder Deichblick. Und sind gegen einen Aufpreis auch mit Balkon buchbar. Wir hatten zwar keinen Balkon, dafür aber bodentiefe Fenster, so konnte Ich alles ganz genau beobachten.

Beach Motel SPO 2
©FabiBloggt

Das Zimmer ist hell und freundlich und mit einem gemütlichen Doppelbett versehen. Unter dem Bett befindet sich weiterer Stauraum, so dass wirklich das ganze Gepäck untergebracht werden kann. Zusätzlich ist das Zimmer noch mit einem Holzschrank und einer Garderobe ausgestattet. Außerdem findet ihr hier einen Schreibtisch mit Fatboy Hocker und einen Fatboy Sitzsack. Wenn ihr Musik hören möchtet, könnt ihr das ganz einfach über die iPod-Dockingstation tun. Der Flat-Tv verfügt auch noch über zusätzliche Radiokanäle und rundet somit das Angebot ab. Frauchen und Herrchen sagten, dass das Zimmer in Holzoptik, das große Surferbild über dem Bett und das Surfbrett im Zimmer sofort den Eindruck vermitteln im Urlaub im Strandhotel zu sein. Die liebevolle Einrichtung und hölzerne Elemente finden sich aber auch im gesamten Haus wieder.

Beach Motel SPO
©FabiBloggt

 

Badezimmer

Bad Beach Motel SPO
©FabiBloggt

Natürlich war ich auch gespannt, wie das Badezimmer aussehen würde. Einen Moment hat Frauchen nicht aufgepasst und Schwups war ich in der Dusche und hab mich umgeschaut. Sie hat mich dann aber sofort wieder raus geschickt, denn Hunde haben dort nichts verloren. Aber meine Menschen waren sehr angetan von der Größe und Ausstattung des Badezimmers. Die Dusche ist mit einer Glaswand abgetrennt. Als besonderes Highlight gibt es von außen eine Schiebewand aus Holz die man, wenn man duschen möchte, einfach vor das Fenster der Dusche schieben kann. Wenn man aber mehr Licht benötigt und nicht gerade unter der Dusche steht, kann man diese offen lassen, sodass trotz innen liegendem Bad der Eindruck eines Tageslichtbads entsteht. Außerdem verfügt das Bad über ein Hänge-Wc, einen großen Waschtisch mit ausreichend Ablagemöglichkeiten und riesigem Spiegel mit Holzrahmen und einem leistungsstarken Haartrockner. Hände und Dusch Handtücher, sowie Duschvorleger und fruchtig frisch riechende Seife und Duschgel sind ebenfalls mit an Bord.

Beach-Lounge-Beach-Motel-SPO
©FabiBloggt

Food, Bar & Lounge

Im gleichen Bereich, wo wir eingecheckt haben, findet man auch die Beach Lounge. Hier finden Frauchen und Herrchen mit ihrem Hund auch einen gemütlichen Platz zum Frühstücken. Denn der eigentliche Frühstücksraum ist natürlich für Gäste ohne Hunde und Allergiker reserviert. Das finden wir total in Ordnung. Frühstück gibt es ab 7 Uhr und geht für Langschläfer bis 12 Uhr. Ich habe mitbekommen, dass die Beach Lounge der Ort ist, wo nach Lust und Laune bis in die Morgenstunden gequatscht, gelacht und gefeiert werden kann. Tagsüber bekommt ihr hier an der Hang Ten Bar kleine Snacks, süße Leckereien und eine große Auswahl an kalten und warmen Getränken. In den Abendstunden verwandelt sich die Beach Lounge dann in eine coole Bar „Old Night Owl“. Außerdem finden hier auch regelmäßig Events statt- am Wochenende auch mal mit einem DJ oder Konzerten. Frauchen und Herrchen haben sich darüber unterhalten, wie groß die Auswahl der Getränke doch ist egal ob Klassiker, Highballs, Cocktails, Craft Beer oder ausgewählte Weine. Von Mittwoch bis Sonntags gibt es zudem auch noch eine kleine Food-Barkarte mit wechselnden Gerichte. Aber die Lieblings Burger bleiben immer auf der Karte.

Hang-Ten-Bar-Beach-Motel-SPO
©FabiBloggt

 

Diike Restaurant
©FabiBloggt

Außerdem gibt es noch das hauseigene Restaurant dii:ke. Hier waren wir an unserem letzten Abend essen. Da es immer sehr voll ist, sollte man möglichst vorher einen Tisch reservieren. Sogar hier durfte ich beim Essen dabei sein. Was mich natürlich sehr gefreut hat. Die Spezialitäten des Restaurants sind die Pizzen und hauseigenes Brot aus dem Steinofen. Weiterhin gibt es tolle hausgemachte Pasta, frische Salate und saisonale Leckereien. Frauchen und Herrchen können es nur empfehlen. Sie hatten als Vorspeise eine leckere Tapas-Platte und anschließend eine hausgemachte Pizza aus dem Steinofen. Ihren Gesichtern nach zu urteilen muss es köstlich gewesen sein. Und für mich gab es auch ab und zu ein Stück Rand der Pizza =)

 

Fazit 

Beach-Motel-SPO-Nacht
©FabiBloggt

Abschließend lässt sich sagen, dass die Tage die ich mit meinen Menschen im Beach Motel St. Peter Ording verbrachte, wirklich toll waren. Die gesamte Atmosphäre lädt einfach dazu ein, mal die Seele baumeln zu lassen und das Leben zu genießen. Ich durfte wirklich bis auf den Frühstücks-Raum überall mit hin, wo meine Menschen waren. Man hatte niemals das Gefühl, dass Hunde hier nicht willkommen sind. Und auch die Sauberkeit im ganzen Haus, trotz der Hunde, war überragend. Also wenn ihr Mal Urlaub mit euren Menschen an der Nordsee verbringen wollt, kommt ihr am Beach Motel St. Peter Ording nicht vorbei. Es lohnt sich. In diesem Sinne „Life is a Beach“

Euer Pepper Peppi-Pfote-Blog

*Betreiberlink

Der Aufenthalt wurde mir kosten-und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

 

6 Kommentare

  1. Marion sagt:

    Hey Fabi,

    wieder ein super Beitrag von dem kleinen Pepper 🙂
    Ich hoffe ihr hattet erholsame Tage?

    Viele Grüße Marion

    1. Fabienne sagt:

      Hallo Marion,

      vielen lieben Dank. Ja es war wirklich sehr schön =)

      Liebe Grüße Fabi

  2. Monty sagt:

    Hi Fabi,
    mein Name ist Monty und ich werde meinem Frauchen gut zureden, dass wir auch mal dorthin fahren.

    1. Fabienne sagt:

      Hallo Monty,

      da drücke ich dir ganz doll die Pfoten =)

      Liebe Grüße Pepper

  3. bella und anton sagt:

    Hi pepper das hört sich ja richtig cool an was du dort alles erlebt hast und schön das es noch Orte gibt wo wir so herzlich empfangen werden und den Urlaub mit unseren lieben Leuten verbringen dürfen.gruss von bella und anton und macht weiter so unser frauchen liest gerne deine Berichte.

    1. Fabienne sagt:

      Hallo Bella und Anton,

      ja man wird dort wirklich sehr herzlich empfangen =)

      Viele Grüße Pepper

Kommentare sind geschlossen.